www.ohne-makler.net -- Immobilien selbst vermarkten
Diese Seite wurde ausgedruckt von:
https://www.ohne-makler.net/ratgeber/kauf/

Immobilienkauf

Auch wenn unsere Kunden ausschließlich die Anbieter von Immobilien sind, ist die Käuferseite für uns ebenfalls sehr wichtig. Unser Ziel ist es ja, die Grundlage für einen für alle Parteien erfolgreichen und angenehmen Besitzerwechsel zu bieten. Auch wenn in 95% der Fälle alles glatt und ohne größere Komplikationen läuft, hören wir unseren Kunden und deren Käufern zu und tragen auf den folgenden Seiten nach und nach die Themen zusammen, die auf der Käuferseite hin und wieder aufwerfen:

Beauftragung von Bausachverständigen: notwendig oder nicht?

(Versteckte) Mängel Viele Menschen gehen davon aus, dass die Beauftragung eines Bausachverständigen vor allem für Immobilienkäufer Sinn macht. Dahinter steckt die Tatsache, dass es schwierig werden kann, nach der Unterzeichnung eines Kaufvertrags (absichtlich) verschwiegene, versteckte oder zu spät erkannte Mängel an der Immobilie noch preismindernd geltend zu machen. Das ist durchaus richtig. Doch dieser Umstand macht ja nicht nur Immobilienkäufern, sondern auch Immobilienverkäufern zu schaffen. Tatsache ist: Grundsätzlich ist jeder Immobilienverkäufer verpflichtet, die Immobilie dem Käufer ohne versteckte Mängel zu übergeben. [weiterlesen]

Bestandsimmobilien und Sachmängel: Tipps für Immobilienkäufer

Bestandsimmobilien und Sachmängel Das Thema „verschwiegene Mängel" hat es durchaus in sich. Denn am Ende bleibt immer die schwierige Frage zu klären: Hat der Verkäufer von einem Mangel gewusst? Hätte er es wissen können? Ganz besonders haarig wird die Sache, wenn es sich um sogenannte Bestandimmobilien handelt. [weiterlesen]

Die Wohnungseigentümergemeinschaft

Wohnungseigentümergemeinschaft Dieses Bandwurm-Wort hat vermutlich nur darum so lange überlebt, weil es bei den Profis aller Immobilienverwaltungsfirmen so schön kurz daherkommen kann: Da wird gern nur von der WEG geredet. Wer nicht genau hinsieht, denkt, es gehe hier vielleicht um ganz simple Wege. Ganz und gar nicht! Die Wohnungseigentümergemeinschaft ist ein ziemlich kompliziertes Konstrukt. Wir versuchen für Sie mal auseinanderzunehmen, was dahintersteckt: [weiterlesen]

Erbpacht

Erbpacht Streng genommen, ist „Erbpacht“ nur der umgangssprachliche Ausdruck für das Erbbaurecht. Diese Feststellung ist schon sehr aufschlussreich, denn um beides geht es hier: In aller Regel ist in solch einem Fall das Grundstück nämlich nur gepachtet, allerdings mit dem Recht, dort auch eine Immobilie – als Eigentümer - zu bauen, zu unterhalten und zu verkaufen. Nur: Gerade der Verkauf kann bei dieser Immobilienart selten aus einer Hand erfolgen, meist ist die Zustimmung mehrerer Beteiligter nötig. Wer solche eine Immobilie kaufen oder verkaufen möchte, muss sich also nach mindestens zwei Seiten schlau machen: Was gehört zum Eigentum – und was nicht? Geregelt ist das alles im Erbbaurechtsgesetz – wir fassen hier für Sie das Wichtigste zusammen. [weiterlesen]

Jetzt Immobilien-Inserat erstellen


Folgende Themen könnten Sie auch interessieren:
Bestandsimmobilien und Sachmängel: Tipps für Immobilienkäufer
Das Thema „verschwiegene Mängel" hat es durchaus in sich. Denn am Ende bleibt immer die schwierige Frage zu klären: Hat der Verkäufer von einem Mangel gewusst? Hätte er es wissen können? Ganz besonders haarig wird die Sache, wenn es sich um sogenannte Bestandimmobilien handelt.
[weiterlesen]
Ratgeber Immobilienverkauf
In dieser Rubrik teilen wir unsere über zehnjährige Erfahrung im Bereich Immobilienverkauf von privat mit Ihnen. Hier erfahren Sie, auf was Sie beim Erstellen des Exposés achten sollen, wie Sie Ihr Inserat günstig und wirkungsvoll im Internet veröffentlichen und wie Sie unter den (hoffentlich) vielen Interessenten den passenden Käufer finden. Auch die steuerlichen und rechtlichen Aspekte kommen nicht zu kurz.
[weiterlesen]
Das Exposé und seine Bestandteile
Das Exposé ist der erste Schritt zur Vermarktung einer Immobilie und deshalb auch einer der wichtigsten. Es ist das Erste und vielleicht auch das Letzte, was Interessenten von Ihrer Immobilie zu sehen bekommen. Wenn es Ihnen gelingt, wie in eine guten Werbung, die richtige Zielgruppe anzusprechen, zu motivieren und neugierig zu machen, haben Sie schon viel gewonnen und der Weg zu einem guten Geschäft/Mietverhältnis ist frei. Umgekehrt kann ein Expose durch vage Umschreibungen, Widersprüche und nichtssagende Bilder aber auch bewirken, dass die Interessenten, die man sich wünscht, einfach vorbei scrollen und lieber gleich das nächste Inserat öffnen. Das zieht nicht nur alles in die Länge, es kann auch bewirken, dass Ihre Immobilie am Markt verbrennt.
[weiterlesen]


Diese Seite wurde ausgedruckt von:
https://www.ohne-makler.net/ratgeber/kauf/
Stern Stern Stern Stern Stern 1052 Bewertungen mit 4,8 von 5 Sternen