Ohne-Makler.net
OM-Wertermittlung

Immobilien professionell
bewerten lassen.

Eine aktuelle Wertermittlung ist ein sinnvoller und wichtiger Anhaltspunkt zur Preisfindung und deshalb vor jedem Verkauf und Kauf empfehlenswert.

  • Ergebnis innerhalb weniger Minuten
  • Stütze in der Preisverhandlung mit dem Käufer
  • Vergleichswertverfahren auf Grundlage realer Transaktionsdaten
29 € ImmoWert-Report
29 € ImmoWert-Karte
39 € Report + Karte
Sparpaket

Immobilien­bewertung starten

In wenigen Minuten zum fundierten Ergebnis

Die OM-Wertermittlung im Überblick

Vor jedem Kauf oder Verkauf empfehlen wir eine Wertermittlung als Anhaltspunkt

Als PDF und als interaktive Karte

Der ImmoWertReport ist ein mehrseitiges PDF-Dokument, das die Immobilie samt Marktentwicklung und Vergleichsobjekten in detaillierten Grafiken und Tabellen darstellt. Es eignet sich hervorragend zum Ausdrucken! Die ImmoWertKarte hingegen ist die interaktive Ergänzung dazu: Sie enthält weniger Text, mehr Grafik und zeigt die Immobilie und ihren Wert im Kontext mit der umgebenden Infrastruktur.

Bewertungsverfahren

Die OM-Wertermittlung basiert auf dem sogenannten Vergleichswertverfahren. Unter Anwendung verschiedener Korrekturfaktoren (Ausstattung, Baujahr, Verkaufszeitpunkt, Mikrolage, Energieeffizienz, aktuelle Marktlage) bilden die Verkaufspreise ähnlicher Objekte aus der Umgebung die Grundlage für die Bewertung Ihrer Immobilie.

Genauigkeit und Interpretation

Obwohl die OM-Wertermittlung zu den genauesten am Markt gehört, ist das Ergebnis nie ein absoluter Wert, sondern ein Orientierungspunkt. Einen exakten Wert für den Verkauf kann es nicht geben, da nie vorhersehbar ist, wie viele und vor allem welche Interessenten sich bei Ihnen melden werden, insbesondere bei angespannter Marktlage. Vereinbaren Sie nach Erhalt der Bewertung gerne ein Gespräch mit uns, um das Ergebnis einzuordnen.

Warum ist eine Wertermittlung vor dem Inserieren so wichtig?

Der Angebotspreis ist maßgeblich für den Erfolg Ihres Verkaufs. Auch wenn es keinen absolut perfekten Wert geben kann, sollte unbedingt die Richtung stimmen.

Objektivität ist nicht einfach

Selbst erfahrene Immobilieneigentümer neigen dazu, ihre Immobilie falsch zu vergleichen, Investitionen und Eigenleistungen einzurechnen oder Aufwertung mit Instandhaltung zu verwechseln. Die eigene Immobilie wirklich objektiv zu betrachten, fällt oft schwer. Die OM-Wertermittlung ist in solchen Fällen eine gute Hilfe.

Argumente für die Preisverhandlung

Eine Wertermittlung während der Preisverhandlung oder sogar schon beim Besichtigungstermin vorzulegen, kann manche Verhandlung zu Ihren Gunsten abkürzen – sowohl aus Käufer- als auch aus Verkäufersicht. Sie ist dann die "dritte Meinung" aus qualifizierter, unabhängiger Quelle am Verhandlungstisch und stärkt Ihre Position.

Größter Fehler: Zu teuer inserieren

Immobilien, die lange am Markt sind, werden zunehmend unattraktiver. In Fachkreisen bezeichnet man solche Objekte als "verbrannt". In den meisten Fällen führt dies dazu, dass die zunehmende Verzweiflung der Anbieter in besonders harten Preisverhandlungen ausgenutzt und schließlich unter Wert verkauft wird. Ein neues Inserat löst das Problem leider nicht, da zuvor inserierte Immobilien inzwischen von den Portalen erkannt werden.

Den Preis schrittweise zu reduzieren, macht es oft noch schlimmer: Käufer bemerken den Preisverfall und sehen darin einen Anbieter, der seine Immobilie überschätzt hat und nun nervös wird. Für sie heißt es dann: "Abwarten und Tee trinken, bis aus dem überteuerten Objekt ein Schnäppchen wird." TIPP: Inserierte Preise sind nicht verbindlich! Es ist durchaus üblich, den Preis anzuheben oder Gebote entgegenzunehmen.

FAQ – Häufig gestellte Fragen

Wie lange dauert es, eine Immobilie online bewerten zu lassen?

Den ImmoWertReport erhalten Sie bereits etwa eine Minute nach der Bestellung. Schneller können Sie ein Haus oder eine Wohnung kaum schätzen lassen.

Für das Gutachten ist ein Termin vor Ort erforderlich. Der Gutachter prüft Ihre Immobilie und errechnet anschließend den Verkehrswert. In der Regel vergehen ein bis zwei Wochen, bis Sie das Dokument in Händen halten.

Wie ausführlich sind die Bewertungen?

Der ImmoWertReport umfasst etwa zehn Seiten und beinhaltet Marktdaten zu Ihrer Immobilie und aus der Umgebung. Die interaktive Karte bietet zusätzlich optisch aufbereitete Details zu bereits verkauften Objekten der Umgebung.

Das zertifizierte Verkehrswertgutachten ist 60 bis 100 Seiten lang und eignet sich für alle Immobilien. Es ist ein ausführliches und detailliertes Gutachten zu Ihrer Immobilie - mit allen Details und Besonderheiten sowie Berechnung der Restnutzungsdauer.

Wie genau ist die Immobilienbewertung?

Das schnelle Vergleichswertverfahren kommt dem tatsächlichen Preis sehr nahe, da es echte Verkaufspreise aus der Umgebung berücksichtigt. Es gehört zu den genauesten am Markt. Je mehr Daten und Verkaufspreise vorliegen, desto näher ist der ermittelte Immobilienwert am tatsächlichen Marktwert. Ein systematisches Erfassen aller Besonderheiten ist über diesen Weg aber kaum möglich. Daher bleibt es ein Orientierungswert, der seine Stärken bei Preisverhandlungen hat und eng an real erzielbaren Preisen liegt.

Das zertifizierte Verkehrswertgutachten berücksichtigt dagegen die Besonderheiten der Immobilie. Dadurch ist der so ermittelte Wert noch genauer und deckt individuelle Details ab. Es eignet sich als Nachweis gegenüber Behörden und vor Gericht sowie in allen Fällen, bei denen Sie ein rechtssicheres und anerkanntes Dokument benötigen.

Wer erstellt die Bewertung?

Das schnelle Vergleichswertverfahren des ImmoWertReports erstellt unser Partner Sprengnetter GmbH. Das ist einer der Marktführer für Immobilienbewertungen. Makler, Investoren und andere Immobilienprofis verwenden fast ausschließlich dieses Tool zur schnellen Preisfindung.

Das zertifizierte Gutachten erstellt unser Partner CERTA GmbH, der für diese besonderen Berechnungen zertifiziert ist und seine Leistungen über uns transparent mit Bestpreisgarantie anbietet.

Welches Wertermittlungsverfahren ist für den Verkauf/zur Vermietung sinnvoll?

Wir empfehlen für eine Preisabschätzung vor dem Verkauf oder einer Vermietung den ImmoWertReport mit der ImmoWertKarte. Der ermittelte Wert basiert auf dem Vergleichswertverfahren und eignet sich perfekt für diese Zwecke. Zudem können Sie das Dokument ausgedruckt zum Besichtigungstermin mitbringen. Die Karte können Sie vorab per E-Mail oder Messenger an Interessenten versenden oder im Inserat verlinken. Ein ausführliches Verkehrswertgutachten ist für den Verkauf nicht erforderlich.

Soll ich das Bewertungsergebnis inserieren?

Wir raten dringend, eine Bewertung immer nur als Orientierungspunkt zu interpretieren. Nutzen Sie es als ersten Anhaltspunkt. Korrekturfaktoren nach oben und unten sollten Sie zusätzlich berücksichtigen. Beispiele: Aufwändig angelegter Garten, 30 Jahre alter Heizkessel, Solaranlage, farbige Bäder, Erweiterungsoptionen können den Wert modifizieren.

Muss ich ein Inserat schalten, um eine Schätzung des Werts meiner Immobilie zu erhalten?

Nein. Sie können den Wert Ihrer Immobilie jederzeit und unabhängig von einem Inserat ermitteln lassen.

Sind die Schätzungen der Immobilie vor Gericht verwendbar?

Das gilt nur für das umfassende Verkehrswertgutachten. Dieses ist zertifiziert und entspricht den rechtlichen Anforderungen. Behörden und Gerichte erkennen dieses Gutachten daher an. Das schnelle Vergleichswertverfahren eignet sich dagegen nicht dafür.

Haben Sie noch Fragen?

Unser Team ist Montag bis Freitag per E-Mail und zwischen 9:00 und 17:00 Uhr auch per Telefon für Sie da.