Ohne-Makler.net

Provisionsfreie Immobilien von privat in Duisburg

Hier finden Sie aus 142 Angeboten Ihre provisionsfreie Immobilie in Duisburg und Umgebung

Eine Stadt im Strukturwandel: Courtagefrei Wohnen an Rhein und Ruhr

Knapp eine halbe Millionen Menschen leben in der nordrhein-westfälischen Großstadt Duisburg am westlichen Rand des Ruhrgebiets. In Deutschland vor allem durch den berühmten Tatort-Kommissar Horst Schimanski bekannt, hat Duisburg seinen Bewohnern jedoch wesentlich mehr zu bieten als die sonntägliche Krimiunterhaltung. Das Stadtbild der Stadt an der Mündung der Ruhr in den Rhein ist geprägt vom größten Binnenhafen der Welt: Auf einer Gesamtfläche von rund 1.350 Hektar wurden hier im Jahr 2012 110 Millionen Tonnen Güter umgeschlagen, so die Angabe der Hafengesellschaft duisport. Damit sorgt der Duisburger Hafen, so duisport, für insgesamt ca. 40.000 Arbeitsplätze in der Region. Zugleich bildet der große Binnenhafen ein beliebtes Ziel für Wochenendunternehmungen – sei es eine spannende Hafenrundrundfahrt oder der Besuch des bekannten Museums der Deutschen Binnenschifffahrt. Ein weiteres Highlight der Stadt bildet der berühmte Landschaftspark Duisburg-Nord mit zahlreichen Freizeitangeboten und regelmäßig stattfindenden Kulturevents, der auf dem Gelände eines ehemaligen Hüttenwerks in Duisburg-Meiderich entstanden ist. Übrigens: Den vielen aufgegebenen Hochöfen und Bergwerken zum Trotz prägt die Stahlindustrie das Wirtschaftsleben der Stadt Duisburg bis heute, denn hier hat die ThyssenKrupp Steel Europa AG ihren Sitz. Durch die günstige Verkehrslage und den großen Hafen entwickelte sich Duisburg zugleich zu einem Zentrum der Logistikbranche mit Niederlassungen des Unternehmens Kühne + Nagel, der Deutschen Bahn AG und vieler weiterer Betriebe. Darüber hinaus bildet Duisburg mittlerweile ein deutschlandweites Zentrum für Callcenter-Dienstleistungen.

Mehrheitlich provisionsfrei: Der Duisburger Immobilienmarkt

Die Existenz zahlreicher Arbeitsplätze schaffender Unternehmen in Duisburg kann jedoch nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Stadt seit der Stahlkrise der 1970er Jahre besonders hart vom Strukturwandel im Ruhrgebiet betroffen ist. Die Einwohnerzahl geht seit Jahren zurück – so stark wie in keiner anderen Ruhrgebietsstadt. Für den Immobiliensuchenden hat diese Entwicklung indes erfreuliche Folgen: Eine große Auswahl an Objekten, niedrige Miet- und Kaufpreise sowie überdurchschnittlich viele provisionsfreie Angebote. Dabei ist der Duisburger Immobilienmarkt, so der Immobilien-Kompass des Wirtschaftsmagazins Capital, durch eine widersprüchliche Preisentwicklung gekennzeichnet. Demnach steigen die Kaufpreise für Spitzenobjekte in guter Lage – zum Beispiel in der Nähe des Hafens, im Villenviertel Kaiserberg, im Stadtteil Baerl oder im Süden der Stadt – während sie in durchschnittlichen oder schlechteren Lagen sogar fallen. Insgesamt betrachtet sind die Miet- und Kaufpreise in der Stadt Duisburg verhältnismäßig niedrig. Nicht mehr als durchschnittlich 5,30 Euro pro Quadratmeter zahlt man hier laut Angaben des Immobilienportals immobilienscout24.de für eine Mietwohnung, Eigentumswohnungen sind schon für rund 1.050 Euro/Quadratmeter zu haben, und Eigenheime für 243.000 Euro. Gute Zeiten also für Haus- oder Wohnungssuchende in Duisburg, die das Ziel haben, eine Immobilie courtagefrei zu mieten oder zu kaufen. Anbieter von Wohnungen und Häusern in Duisburg wiederum erhöhen ihre Chancen auf einen schnellen Vertragsabschluss enorm, wenn sie ihre Immobilie ohne Makler, Privat an Privat anbieten, denn das Angebot an provisionsfreien Konkurrenzangeboten ist groß in der nordrhein-westfälischen Hafenstadt.


Wohnen in Duisburg

Quelle: immobilienscout24.de