Ohne-Makler.net

Provisionsfreie Häuser kaufen in Mecklenburg-Vorpommern

Hier finden Sie 67 Angebote für provisionsfreie Häuser in Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern: Courtagefreie Traumhäuser zu günstigen Preisen

„MV tut gut“ – mit diesem Slogan wirbt das Land Mecklenburg-Vorpommern für sich als Urlaubsziel, Wohnort und Unternehmensstandort. Tatsächlich bietet das Bundesland im Nordosten der Bundesrepublik äußerst angenehme Lebensbedingungen: Die Ostseeküste und die Inseln mit den traditionsreichen Seebädern, die idyllischen Seenlandschaften im Landesinneren, sehenswerte Altstädte mit ihren typischen norddeutschen Backsteinbauten sowie lebhafte Universitätsstädte wie Rostock und Greifswald. Mit den rund 1,6 Millionen Menschen, die in Mecklenburg-Vorpommern leben, bildet das Land das am dünnsten besiedelte Bundesland in ganz Deutschland. Nur eine einzige Großstadt hat das agrarisch geprägte Land vorzuweisen: Die Stadt Rostock mit gut 200.000 Einwohnern. In der Landeshauptstadt Schwerin hingegen leben nur rund 90.000 Menschen, hinzu kommen weitere kleinere Städte wie Greifswald, Neubrandenburg, Stralsund und Wismar.

Maritime Industrie und Tourismus prägen das Wirtschaftsleben

Die malerische Ostseeküste und die Inseln Rügen und Usedom, die Mecklenburgische Seenplatte und viele weitere touristische Highlights locken Jahr für Jahr Millionen von Urlauber nach Mecklenburg-Vorpommern. Kein Wunder also, dass der Tourismus zu den wichtigsten Branchen des Landes zählt und für viele Arbeitsplätze sorgt. Geprägt wird das Wirtschaftsleben des Bundeslandes weiterhin von der maritimen Industrie, so unter anderem durch Reedereien wie die Scandlines GmbH mit Sitz in Rostock, den Kreuzfahrtanbieter AIDA Cruises, verschiedene Werften und kleinere Boot- und Yachtbauer wie zum Beispiel die Hanse Yachts AG in Greifswald. Ein weiterer wirtschaftlicher Hoffnungsträger im strukturschwachen Mecklenburg-Vorpommern bilden verschiedene moderne Technologieunternehmen, die sich vor allem in der Nähe der Hochschulstandorte Rostock und Greifswald niedergelassen haben.

Große regionale Unterschiede bei den Hauspreisen

Bereits jetzt ist Mecklenburg-Vorpommern dünn besiedelt – Studien jedoch prognostizieren dem Land einen weiteren Bevölkerungsrückgang in den kommenden Jahren. Eine gute Zeit also, um sich in dem reizvollen Land auf die Suche nach einem Haus zu begeben. Dabei hat man die Qual der Wahl: Soll es ein Haus am Meer, in einer idyllischen Seenlandschaft oder in einer der reizvollen Städte des Landes sein? Die Höhe der Maklerprovision beim Kauf von Wohneigentum befindet sich dabei in Mecklenburg-Vorpommern auf einem mittleren Niveau, wobei allerdings, wie der Focus auf seiner Internetseite jüngst berichtete, in stark nachgefragten Regionen wie Rügen mittlerweile bundesweite Spitzenprovisionen von 7 Prozent und mehr zu zahlen sind – provisionsfreie Angebote sind dort nur selten zu finden. Auch die eigentlichen Kaufpreise für Häuser unterscheiden sich innerhalb des Landes beträchtlich. Nach Angaben des Immobilienportals immowelt.de muss man beispielsweise im beliebten Seebad Sellin auf Rügen durchschnittlich 825.000 Euro für ein Eigenheim bezahlen, während ein Haus im Landkreis Güstrow im Schnitt nur günstige 155.000 Euro kostet. Zugleich nimmt mit zunehmender Beliebtheit des Ortes der Anteil courtagefreier Hausangebote ab. Die besten Chancen, ohne Makler ein Haus zu erwerben, hat man in den strukturschwächeren ländlichen Regionen wie zum Beispiel in Teilen des Landkreises Ostvorpommern. Hier, wo die Nachfrage nach Immobilien nicht so groß ist wie in den größeren Städten und den touristisch attraktiveren Orten des Landes, bieten viele Verkäufer ihre Häuser Privat an Privat an, da sie wissen, dass sie dann einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Maklerangeboten haben.


Aktuelle Hauspreise in Mecklenburg-Vorpommern im Vergleich (März 2014)

Quelle: immowelt.de


Entwicklung der Kaufpreise für Häuser

Quelle: immowelt.de