www.ohne-makler.net -- Immobilien selbst vermarkten
Diese Seite wurde ausgedruckt von:
https://www.ohne-makler.net/immobilie/berlin-ot-wannsee-156-m-dg-wohnung-u-120-5-m-souterrain-teileigentum-mit-terrasse-in-begehrter-toplage-v-wannsee/

156 m² DG-Wohnung u. wahlweise 120,5 m² Souterrain-Teileigentum in begehrter Toplage v. Wannsee

Objekt-Nr: OM-224711

Objektart: Wohnung

Objekttyp: Dachgeschosswohnung

Kaufpreis: 1.190.000 €

4.486 € geschätzte Monatsrate
Kaufpreis 1.190.000 €
+ Grunderwerbsteuer (6,0%) 71.400 €
+ Notarkosten (1,5%) 17.850 €
+ Grundbucheintrag (0,5%) 5.950 €
– Eigenkapital (20% vom Kaufpreis) 238.000 €
= Nettodarlehensbetrag 1.047.200 €
Monatsrate ca. 4.486 €
Basierend auf 10 Jahren Sollzinsbindung / 2,0 % anfängliche Tilgung / Effektivzins 3,14 % / Eigenkapital 20% vom Kaufpreis
Kann ich mir diese Immobilie leisten?

Hausgeld mtl.: 752 €

Übernahme ab: sofort

Objektbeschreibung:

Das ansprechende und ruhig gelegene Mehrfamilienhaus in der Top-Lage von Berlin-Wannsee besteht aus fünf Wohneinheiten und einem Teileigentum. Der Entwurf des Hauses stammt aus dem bekannten Architekturbüro Patzschke & Patzschke (u.a. Architekten des neuen Hotel Adlon in Berlin). Das Gebäude wurde 1990 auf dem ca. 1.680 m² großen und in leichter Hanglage befindlichen Grundstück errichtet. Das Grundstück ist größtenteils begrünt und umgibt rundherum das Mehrfamilienhaus. Das Gebäude ist voll unterkellert. Im Kellergeschoss finden Sie neben den geräumigen Kellerräumen auch den Fahrradabstellraum sowie unterschiedliche Technikräume für Heizung und Elektro.
Die Dachgeschosswohnung bildet die 2. Etage und ist über das allgemeine Treppenhaus erschlossen. Die Wohnung erstreckt sich über das gesamte Dachgeschoss, so dass es darüber und daneben keine Nachbarn gibt. Durch den Bebauungsplan ist eine weitere Bebauung in unmittelbarer Nähe nicht möglich, damit ist unverbaubarer Blick in die begrünte Umgebung gegeben. In den Wintermonaten ist von den Zimmern Richtung Norden der Blick auf den großen Wannsee und sogar nach Spandau-Kladow möglich.
Die Dachgeschosswohnung (WE 13) verfügt über einen ca. 11 m² großen Balkon. Ca. 1/3 der Wohnung wird durch Dachflächen umrandet. Weiterhin bestehen das Recht des Eigentümers der Dachgeschosswohnung zur Herstellung von bodentiefen Türenfenstern in diversen Zimmern sowie zur Errichtung und dem Betrieb von Kaminen. Auch die Nutzung des darüber liegenden Dachbodens zur Solarstromgewinnung sowie die Installation von Klimageräten mit Splitgeräten für den Eigenbedarf ist zulässig (§11, Abs. 10b der Teilungserklärung).
Zusätzlich zur Dachgeschosswohnung ist im Grundbuch ein Kellerraum mit ca. 20,6 m² Größe als Sondernutzungsrecht Keller 3 (SNR K3) eingetragen.
Darüber hinaus befindet sich zu den Kellerräumen in der Untergeschossebene das Souterrain mit ca. 120,5 m², das zusätzlich erworben werden kann. Dieses große Teileigentum (TE 14) ist in einem Höhenversatz gebaut, welches sich in zwei großzügig nutzbare Einheiten (aktuell miteinander verbunden) mit separaten Zugängen darstellt. Das Souterrain ist derzeit unbeheizt und ohne Wasseranschluss. Der Sondereigentümer des Teileigentums hat auf der Grundlage der Teilungserklärung u.a. das Recht zum Anschluss des Teileigentums an die notwendigen Wasserleitungen sowie an das Heizungssystem. Ein Stromanschluss besteht im Teileigentum bereits teilweise. Weiterhin besteht auch das Recht zur Herstellung bodentiefer Türenfenster und eines Einbruchsicherungssystems mit Außenjalousien sowie der Errichtung und des Betreibens von Kaminen. Nach §5, Teilungserklärung ist für das Souterrain eine Nutzung für berufliche oder gewerbliche Zwecke, die nicht mit erheblichem Publikumsverkehr einhergehen, wie z.B. als Büro, Atelier oder Praxis (z.B. für Ärzte, Architekten, Rechtsanwälte oder Verwaltungen) mit Zustimmung des Verwalters zulässig, wenn eine solche Nutzung nach öffentlichem Recht zulässig ist. Des Weiteren ist dem Teileigentum 14 eine ca. 23 m² große Außenfläche mit befestigter Gartenterrasse zugeordnet; diese stellt das Sondernutzungsrecht 14 (SNR 14) dar. Im Hinblick auf die erstmalige plangerechte Herstellung des gemeinschaftlichen Eigentums und zur Erfüllung öffentlich-rechtlicher Anforderungen wird auf das BGH-Urteil vom 23.06.2017 - V ZR 102/16 – zur Frage „Teileigentum und Anspruch auf erstmalige Herstellung durch Erfüllung bauordnungsrechtlicher Vorschriften für einen Aufenthaltsraum“ hingewiesen, nach dem gegenüber dem Verband der WEG im Rahmen der ordnungsgemäßen Verwaltung ein unverjährbarer Anspruch nach §21 Abs. 4 WEG auf die Herstellung der Erfüllung bauordnungsrechtlicher Vorschriften für einen Aufenthaltsraum besteht.

Angaben zur Ausstattung:

Die hier angebotene ruhige, gepflegte und großzügige 156 m² große Dachgeschosswohnung verfügt über 7 Zimmer sowie 2 geflieste Bäder (1x mit geräumiger Dusche, 1x mit Badewanne). Alle Zimmer des Dachgeschosses sind mit schönem Stäbchenparkett ausgelegt, in der Küche liegt ein Laminat-Boden und die Waschkammer ist gefliest. Die Einbauküche ist mit Elektrogeräten und Dunstabzugshaube ausgestattet. Die Wohnung verfügt über Einbauschränke.
Normale altersentsprechende Instandhaltungsarbeiten am Dach sind derzeit in Bearbeitung durch die Hausverwaltung und WEG. In diesem Zusammenhang bestehende Schäden sind als Kaufpreisreduzierung im Angebotspreis bereits berücksichtigt und stellen keinen preismindernden Mangel dar.
Im Untergeschoss sind die Kellerräume; dort befindet sich auch das Souterrain als das 120,5 m² große Teileigentum (TE 14). Die Deckenhöhe dieses Teilgeschosses beträgt knapp 2,30 m. Die Räume sind unbeheizt und ohne Wasseranschluss. Lt. Teilungserklärung steht es dem Eigentümer des Teileigentums TE 14 zu dieses auf eigene Kosten an die im Gebäude vorhandenen Ver- und Entsorgungsleitungen sowie an das Heizungssystem anzuschließen. Im Souterrain befindet sich ein Kaltwasserabsperrhahn des Hauses. Ein Elektroanschluss mit eigenem Stromzähler ist vorhanden.
Im Teileigentum 14 (Souterrain) besteht aktuell Instandsetzungsbedarf wegen einer Außenwanddurchfeuchtung als Folge einer ausführungstechnisch nicht genehmigungsfähigen Terrassen-Baumaßnahme durch einen Miteigentümer. Die WEG hat die Schadenbeseitigung beschlossen. In diesem Zusammenhang bestehende Schäden sind als Kaufpreisreduzierung im Angebotspreis des Teileigentums bereits berücksichtigt und stellen keinen preismindernden Mangel dar.
Zwischen der oberen Ebene des Souterrains und der im Grundbuch eingetragenen errichteten 23 m² großen Außenfläche mit Gartenterrasse (Sondernutzungsrecht SNR 14) können laut Teilungserklärung ohne weitere Zustimmung durch die Eigentümergemeinschaft mittels Einbau von Türenfenstern separate Zugänge geschaffen werden. Die Terrasse ist hangaufwärts durch begrünte Pflanzsteine befestigt. Das SNR 14 ist für die Nutzung als Freizeit- und Erholungsfläche oder Ziergarten bestimmt; eine Umfriedung durch einen Zaun oder eine Hecke ist möglich. Für die Begehung des SNR 14 ist lt. Teilungserklärung das Recht zur Überquerung der Fläche des Gemeinschaftseigentums eingeräumt worden. Auch eine Umwandlung des TE 14 in Wohnraum beim Bauamt Steglitz-Zehlendorf kann auf Kosten und Risiko des Käufers veranlasst werden. Das Haus wird über eine Gaszentralheizung beheizt, die im Jahre 2006 erneuert wurde. Die Warmwasseraufbereitung in den Wohneinheiten des Hauses erfolgt dezentral via Durchlauferhitzer. Die Fassade ist wärmegedämmt (WDVS) und erhielt im Sommer 2012 einen neuen Anstrich. Das Dach ist überwiegend mit Biberschwanzdachsteinen eingedeckt; Ausnahme bilden die Flachdächer mit Bitumenschweißbahnen. Kfz-Stellplätze sind ausreichend kostenfrei im öffentlichen Straßenland verfügbar.
Der Miteigentumsanteil der Dachgeschosswohnung (WE 13 => 22,8 %) und des Souterrains (TE 14 => 10,6 %) umfasst insgesamt 33,4 %.
Für die WE 13 (Dachgeschoss) fallen insgesamt monatliche Betriebskosten incl. Grundsteuer in Höhe von 752 € an, für das TE 14 (Souterrain) monatlich 229 €.

Sonstiges:

Der Verkauf der im Dachgeschoss gelegenen Sondereigentumseinheit Wohneinheit 13 (WE 13) mit dem Keller Sondernutzungsrecht SNR K3 sowie wahlweise (soweit noch verfügbar !) zusätzlich der im Untergeschoss gelegenen Sondereigentumseinheit Teileigentum 14 (TE 14) mit der Außenfläche Sondernutzungsrecht 14 (SNR 14) erfolgt im Ist-Zustand wie gesehen. Der Kaufpreis für die Dachgeschosswohnung (WE13) ist mit 1.190.000 € festgesetzt. Der Kaufpreis für das Souterrain (TE14) beträgt 140.000 €. Sämtliche m²-Angaben sind circa-Angaben. Der Verkauf der Dachgeschosswohnung und wahlweise (soweit noch verfügbar !) zusätzlich des Souterrain-Teileigentums erfolgt wie gesehen.
Der Verkauf der Dachgeschosswohnung (WE13) kann sofort erfolgen. Der Käufer räumt dem Verkäufer für das Dachgeschoss nach Vereinbarung eine mehrmonatige Aushändigungsfrist für eine monatliche Miete in Höhe der Betriebskosten incl. Grundsteuer ein. Für das Souterrain (TE 14) ist der frühestmögliche schuldrechtliche Übergang (Notarvertrag) an den Verkäufer der 1.1.2024; es kann zuvor ein befristetes notarielles Kaufangebot abgegeben werden.
Anfragen bitte ausschließlich durch Kaufinteressenten. Der Verkauf erfolgt über diese Anzeige direkt von privat, die Beauftragung/Einbeziehung von Maklern erfolgt über diese Anzeige ausdrücklich nicht. Die Vergabe eines Alleinauftrages ist ausgeschlossen (keine Ausschließlichkeit).

Makleranfragen unerwünscht!

Privatangebot

Zustand: gepflegt

Anzahl Etagen: 3

Stockwerk: 2. OG

Wohnfläche: 156,00 m²

Nutzfläche: 156,00 m²

Zimmer (Anzahl): 7,00

Badezimmer (Anzahl): 2

Schlafzimmer (Anzahl): 3

Fußboden: Parkett, Laminat, Fliesen

Heizung: Zentralheizung

Wesentlicher Energieträger: Gas

Energieausweistyp: Verbrauchsausweis

Energieverbrauchskennwert: 175,00 kWh/(m²a)

Baujahr: 1990

Ausstattung: Balkon, Terrasse, Garten, Keller, Vollbad, Duschbad, Einbauküche, Gäste-WC

Infrastruktur: Apotheke, Lebensmittel-Discount, Allgemeinmediziner, Kindergarten, Grundschule, Gymnasium, Gesamtschule, Öffentliche Verkehrsmittel

Lagebeschreibung:

Der Ortsteil Wannsee liegt im Bezirk Berlin Steglitz-Zehlendorf im äußeren Südwesten der Stadt zwischen Havel, großem und kleinem Wannsee und der Stadt Potsdam. Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Ortsteil Wannsee als noble Villenkolonie gegründet und gehört auch heute noch zu den Top-Adressen der Hauptstadt. Insbesondere die vielfältigen Sport- und Erholungsmöglichkeiten wie Segeln, Rudern, Reiten, Golfen und die Nähe zur Natur machen das Leben in dem grünen und ruhigen Bezirk attraktiv.
Die hier angebotene Immobilie ist in Bezug auf ihre Lage einmalig und Sie werden ein vergleichbares Objekt im Westteil der Stadt absehbar nicht finden. Sowohl innerhalb des Mehrfamilienhauses mit unverbaubarem Blick ins Grüne bzw. auf den Großen Wannsee auf vollständiger eigener Dachgeschossetage, als auch im Hinblick auf die ruhige und noble Wohnlage im Grünen in mitten denkmalgeschützter prachtvoller Villen und in Nachbarschaft, wie beispielsweise zur American Academy, dem Literarisches Colloquium und Konferenzhaus der Bundesbank, handelt es sich um eine herausragende Top-Lage ! Orte besonderen Erholungswertes wie der Havelhöhenweg am Wannsee oder Nikolassee (beide fußläufig ca. 10 min) oder der Schlachtensee (fußläufig ca. 20 min) sind innerhalb kürzester Zeit erreichbar, wie auch die Pfaueninseln und der Landschaftspark Klein-Glienicke bzw. Schlosspark Glienicke und Schloss Babelsberg an der Glienicker Brücke. Möglichkeiten zum Sportrudern, Segeln, Motorbootfahren und Tauchen befinden sich in unmittelbarer Umgebung. Das Strandbad Wannsee und die kulinarischen Wannsee-Terrassen sind fußläufig in 15 min erreichbar. Lebensmittelgeschäfte und Läden für den täglichen Bedarf sind in der nahe gelegenen Königstraße (Aldi, Edeka) und am S-Bahnhof Nikolassee (Netto) vorzufinden.
Die S-Bahn ist sowohl über den Bahnhof Wannsee wie auch den Bahnhof Nikolassee fußläufig innerhalb von 10 min erreichbar. Über den Bahnhof Wannsee ist zudem auch der Anschluss an den Regionalbahnverkehr gegeben. Über den Bahnhof Berlin-Wannsee besteht die Anbindung an die S1 (Wannseebahn) und S7 (Stadtbahn) sowie an unterschiedliche Regionalbahnlinien. Mehrere Busverbindungen zur Innenstadt und ins Land Brandenburg und nach Potsdam stehen ebenfalls zur Verfügung. Mit der Fährverbindung F10 (BVG) ist Berlin-Spandaus Stadtteil Kladow erreichbar. Sie haben somit auch eine sehr gute Verkehrsanbindung an die Innenstadt, an die Freie Universität sowie die Universität Potsdam. Mit der Regionalbahn und der S-Bahn sind sie in wenigen Fahrminuten in der schönen Stadt Potsdam und im Bundesland Brandenburg.
Über die nahegelegene Bundesautobahn A115 (AS Spanische Allee) erreichen Sie das Zentrum von Berlin innerhalb von 15 Fahrminuten. In der anderen Richtung sind die A10 und somit weitere Autobahnen schnell und unkompliziert erreichbar.

Objektadresse

Scabellstr. 14A
14109 Berlin - OT Wannsee (Wannsee)
Berlin, Deutschland

Anbieter

Slottko

E-Mail an Anbieter

5 + 3 =

Die einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.

E-Mail abschicken

Kann ich mir diese Immobilie leisten?


Diese Seite wurde ausgedruckt von:
https://www.ohne-makler.net/immobilie/berlin-ot-wannsee-156-m-dg-wohnung-u-120-5-m-souterrain-teileigentum-mit-terrasse-in-begehrter-toplage-v-wannsee/
Stern Stern Stern Stern Stern 1354 Bewertungen mit 4,82 von 5 Sternen