Weinkeller, Weinhandlung, Gasthaus, seit 1159 - in bester Citylage in Oberbayern

Objekt-Nr: OM-193827

Objektart: Gastronomie / Beherbergung

Objekttyp: Restaurant

Kaufpreis: 425.000 €

Übernahme ab: nach Absprache

Objektbeschreibung:

Dieses Kleinod ist aus 1159, der Zeit der Stauferkaiser.
Die Geschichte hat die Gaststätte geprägt.
Es entstand eine behagliche und gemütliche, repräsentative Gaststätte mit historischem Charakter und klarer architektonischer Wohlgestalt; der Raumeindruck ist großartig.
Eine Gaststätte, geschaffen für anspruchsvolle Gäste.
42 Jahre im Familienbesitz.
Das Lokal ist komplett eingerichtet und betriebsbereit. Es ist ohne Einschränkung voll konzessioniert und kann ohne Betriebsunterbrechung übernommen werden.
Die Nutzfläche der Gaststätte beträgt rund 170 m².
Der Gastraum verfügt über 100 Sitzplätze.
Der Gastgarten im Innenhof ist begrenzt von umlaufenden Pfeilerarkaden und den Schaufenstern der dahinter liegenden Geschäfte. Der Gastgarten hat etwa 101 m². Der Innenhof ist schön bepflanzt und verfügt über 70 Sitzplätze. Das Gartenmobiliar ist handgeschmiedet: Eisentische (125 cm x 80 cm), für à 6 Gäste, und Eisensessel im Stile der italienischen Faltstühle aus der Zeit der Frührenaissance.
Von der Gaststätte führt eine bequeme Treppe aus rotem Marmor hinab zu den anderen Kellerräumen.
1. Der kühle Weinkeller als Weinverkaufsraum (12 m lang, 2,25 m breit; 27 m²).
2. Der „Rittersaal“: (9 m lang, 3,50 m breit; 31,50 m²).
Die lange Tafel mit 22 Stühlen und der Deckenleuchter im romanischen Stil bestimmen den Raum;
er eignet sich vorzüglich:
- für regelmäßige Weinproben mit Weinverkauf;
- für Verkauf von Feinkostwaren und Anderem;
3. Der Lagerraum, mit Querverbindung zum Weinverkaufsraum; für Lagerung von Wein und Anderem (23 m²).
4. Im Vorratsraum ist 1 Kühlzelle, 1 Gefrierzelle und Regale eingebaut (20 m²).
5. Unterhalb der Kellertreppe, ist Lagerraum für Bier, Leergut und Sonstiges (14 m²);
6. Vorplatz beim Treppenantritt (7 m²).
Die gesamte Kellerfläche beträgt 125 m².

Angaben zur Ausstattung:

Die Möblierung der Gaststätte ist in ansprechender Weise, dem Charakter des St.Aegidi-Kellers entsprechend, mit Wandvertäfelungen, fest montierten Bänken und dazu passenden Tischen und Stühlen in goldig rustikal schimmerndem Eichenholz und entsprechenden, geschmiedeten Beleuchtungskörpern eingerichtet.
Die Möblierung der Gaststätte ist eine einheitliche, handwerkliche Schöpfung; eine formschöne, solide, saubere Tischlerarbeit in werkstoffgerechter Ausführung. Die Wände haben durchweg eine klassische Vertäfelung aus Rahmen mit Füllungen und Gesims aus Eichenholz. Die Rücklehnen der Bänke bestehen ebenso aus Rahmen mit Füllungen zwischen gedrehten Pfosten. Getragen werden die Bänke von gedrehten Beinen.
Gedrehte Beine im Stile der Renaissance haben auch die Tische.
Die Rücklehnen der Eichenstühle sind geschmückt mit durchbrochenen geschnitzten Rosetten, die Sitze haben Lederbezug.
Den warmen Ton erhielten die Vertäfelung und die Möbel durch Laugen der Oberfläche. Die Maserung des Holzes kommt schön zur Geltung.
An den Sitzbänken über den fünf 2 m langen Tischen ist eine Metallkonstruktion angebracht, die eine Leuchtpyramide aus farbigem Opalglas als Beleuchtungskörper trägt. Von dieser Leuchtpyramide sind zusätzlich 2 Strahler auf die Tische gerichtet, die das Licht angenehm und warm reflektieren. Die Leuchtpyramiden stehen in wirkungsvollem Kontrast zu den Gewölbeflächen und dem Mobiliar; sie erzeugen eine wohltuende Spannung.
Zwei eingerahmte, in Öl gemalte Originalkopien schmücken zusätzlich die Gaststätte:

Sonstiges:
Makleranfragen unerwünscht!

Privatangebot

ohne-Makler

Zustand: gepflegt

Denkmalschutzobjekt

Anzahl Etagen: 2

Stockwerk: Erdgeschoss

Gesamtfläche: 396,00 m²

Gastronomiefläche: 396,00 m²

Zimmer (Anzahl): 10,00

Restaurant-Plätze (Anzahl): 170

Fußboden: Sonstiges (s. Text)

Heizung: Zentralheizung

Wesentlicher Energieträger: Gas

Energieausweistyp: gesetzlich nicht erforderlich

Baujahr: 1159

Ausstattung: Terrasse, Keller, Gäste-WC, Barrierefrei

Infrastruktur: Apotheke, Lebensmittel-Discount, Allgemeinmediziner, Kindergarten, Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gymnasium, Gesamtschule, Öffentliche Verkehrsmittel

Lagebeschreibung:

Das Grundstück liegt im Zentrum der Großen Kreisstadt und des Bayerischen Staatsbades Bad Reichenhall (etwa 17.850 Einwohner) mit Therme, SPA, Spielbank und herrlichem Blick auf die umliegenden Berge. Das Grundstück hat beste Geschäftslage (Kerngebiet, Citylage) und liegt in nächster Nähe von Rathaus, Markt und Polizei; inmitten der Fußgängerzone von Poststrasse, Ludwigstraße, Aegidi-Platz.
Die Bebauung dieses Stadtteils ist geschlossen und hat eine Höhe bis zu vier Vollgeschossen.
Das Grundstück ist eben und voll erschlossen.
Die Nutzung des Grundstücks durch das bestehende Gebäude ist günstig.
Die Zufahrt erfolgt vom Aegidiplatz aus über die Salinenstraße und die Poststraße.
Die Passage des Hauses verbindet die Ludwigstrasse mit der Poststrasse, über den Aegidiplatz. Neben der Passage öffnet sich einladend der Arkadenhof mit Gastgarten zum vorgelagerten Gastraum. Oder aus anderer Perspektive: Der Gastraum erweitert sich zum Arkadenhof; er ist berankt mit Kletterhortensien, Wildem Wein, Blumen.
An der Passage besteht die Möglichkeit geschäftlicher Aktivitäten wie z.B Weinverkostung mit Weinverkauf.
Sehr gute Infrastruktur:
Anbindung zur Autobahn München – Salzburg
Anbindung zur Bahnlinie München – Rosenheim – Salzburg, über Freilassing;
- mit der Regional-Bahnlinie Berchtesgaden – Bad Reichenhall – Salzburg, über Freilassing.
Sehr positiv ist die Nähe Salzburgs mit seinem Flughafen, den „Salzburger Festspielen“ im August, den vielen kaufkräftigen, internationalen Touristen, den vielen Wintersportlern, z.B. aus Russland.
Die lebensfreudige Weltstadt München mit seiner Kaufkraft ist auch nur einen Katzensprung weit entfernt. Das Berchtesgadener Land ist Tourismusregion in den bayrischen Alpen. Es gehört mit seinem schier unerschöpflichen Erholungs- und Freizeitangebot zum Naherholungsgebiet von München.

Objektadresse

83435 Bad Reichenhall
Bayern, Deutschland

Anbieter

Michael Biernath
08651 68511

E-Mail an Anbieter

4 + 7 =

Die einfache Rechenaufgabe ist zu lösen und das Ergebnis einzugeben. Z.B. muss für 1+3 der Wert 4 eingegeben werden.

E-Mail abschicken

935 Bewertungen mit 4,81 von 5 Sternen