Ohne-Makler.net

Fränkisches Anwesen mit vielseitigen Möglichkeiten

Sebastianstrasse 9, 97450 Arnstein OT Halsheim (Halsheim) – Bayern
420.000 €
11
Zimmer
321 m²
Wohnfläche
728 m²
Grundstück
Privatangebot
Haus
Mehrfamilienhaus

Ehemaliger Weinbauernhof in der Ortsmitte von Arnstein-Halsheim: Wohnhaus mit bezauberndem Innenhof, große Scheune mit Gewölbekeller, helles Studio, Sauna, separate Gewerbeeinheit (Seminarraum), Gemüse-/Obstgarten. Das ganze Anwesen ist ein Liebhaberobjekt und bietet vielseitige Nutzungsmöglichkeiten für kleine Gemeinschaften, Mehrgenerationenprojekte oder eine große Familie, die die zahlreich vorhandenen Räumlichkeiten für selbständige Tätigkeiten oder private Hobbies nutzen möchte.
Das Wohnhaus hat insgesamt 9 Zimmer. 3 Zimmer und Bad im Erdgeschoss, 4 Zimmer, Küche und Bad im Obergeschoss und 2 große Zimmer mit Dachschrägen im Dachgeschoss. Es steht längs der Hauptstraße, ist mit wildem Wein bewachsen und hat ein großes Hoftor, hinter dem sich ein geschützter Innenhof auftut – eine kleine, grüne Oase auch für viele Vögel.
Die großzügige, teilweise überdachte Dachterrasse verbindet das Wohnhaus mit dem 2014 ausgebauten hellen Studio (ca. 64 qm), das als separate Wohneinheit mit Einbauküche genutzt werden kann. Auf der Dachterrasse befindet sich das Bad zum Studio mit Sauna, 2 Duschen und ein WC.
Unter dem Studio liegt die Gewerbeeinheit (ca. 98qm) mit Seminarraum, Küche mit Ausschank, sowie für Frauen und Männer getrennten Sanitäranlagen (jeweils 2 WCs) und einem unter dem Seminarraum liegenden urigen Gewölbekeller. Dieser Bereich ist von der Straße über die Hofpforte und die untere Terrasse erreichbar. Bis 2006 wurde dieser Gebäudetrakt als Kleinkunstbühne mit Ausschankgenehmigung und bis heute als Seminarraum für Yoga und Seminare bis zu 20 Personen genutzt. Auch für - nicht nur private - Feiern bietet sich dieser separate Gebäudetrakt, möglicherweise in Zusammenhang mit dem idyllischen Innenhof, geradezu an!
Die extrem geräumige, hohe und gut erhaltene Scheune eignet sich als Arbeitsraum, Garage und Lager aller Art. Als die Scheune noch als Sommerbühne der Kleinkunstbühne genutzt wurde, war diese auch ein Raum für stimmungsvolle Hochzeiten und Feiern aller Art. Der darunterliegende, ursprüngliche Weinkeller mit seinem Gewölbe, gestampften Erdboden und der gleichmäßig kühlen Temperatur ermöglicht eine ideale Lagerung von Lebensmitteln (Kartoffel, Äpfel,…).

Interessieren Sie sich für dieses Haus?

Objekt-Nr
OM-270832
Objektart
Haus
Objekttyp
Mehrfamilienhaus
Übernahme ab
Nach Vereinbarung

Kaufpreis & Nebenkosten

Kaufpreis
420.000 €
Kaufnebenkosten
ca. 20.434 €
Gesamtkosten
ca. 440.433 €

Aufschlüsselung der Kosten

Kaufpreis 420.000 €
Grunderwerbsteuer 14.700 € (3,50%)
Notarkosten 3.796 € (0,90%)
Grundbucheintrag 1.938 € (0,46%)
Maklerprovision 0€ (0%)

* Kosten für Notar und Grundbuch wurden berechnet basierend auf der Gebührenordnung für Notare. Angenommen wurde die Beurkundung des Kaufs zum angegebenem Kaufpreis sowie eine Grundschuldbestellung i.H.v. 80% des Kaufpreises. Durch Tätigkeiten wie Grundschuldlöschung, Notaranderkonto usw. können weitere Kosten entstehen. Details zu Notar- und Grundbuchkosten

Passt diese Immobilie zu meinem Budget?

Geschätzte Monatsrate: 1.481 €

Mehr Genauigkeit in wenigen Sekunden:

Durch die Angabe einiger Basisinformationen wird die geschätzte Monatsrate individuell für Sie berechnet. Für dieses und für alle weiteren Immobilienangebote auf ohne-makler.net

Basierend auf Eigenkapital 20% vom Kaufpreis zzgl. der Kaufnebenkosten / 10 Jahren Sollzinsbindung / 2% anfängliche Tilgung / Effektivzins 3,29%

Einzelheiten

Zustand
gepflegt
Anzahl Etagen
3
Nutzfläche
104 m²
Badezimmer (Anzahl)
3
Anzahl Stellplätze
4
Fußboden
Parkett, Laminat, Teppichboden, Fliesen, Sonstiges (s. Text)
Heizung
Zentralheizung
Baujahr
1970
Ausstattung
Balkon, Terrasse, Garten, Keller, Dachterrasse, Vollbad, Duschbad, Sauna, Einbauküche, Gäste-WC, Kamin
Infrastruktur
Apotheke, Lebensmittel-Discount, Allgemeinmediziner, Kindergarten, Grundschule, Hauptschule, Realschule, Öffentliche Verkehrsmittel

Angaben zur Ausstattung

Das Wohnhaus wurde 1970 massiv (Hohlziegel) errichtet und seit 1994 stetig renoviert (neue Edelstahlwasserleitungen, Schallschutzfenster, Linolfußböden, Kork, Sisal, Parkett usw.). Hier bedarf es lediglich einer Modernisierung. In Raum 1 im Erdgeschoss liegen zurzeit ungenutzte Küchenanschlüsse. Der Boden des Eingangsbereichs, Hausflurs und des Treppenhauses sind aus Naturstein. Alle 9 Räume sind ausgesprochen schön geschnitten. Das Dachgeschoss ist mit Holzständerbauweise ausgebaut und mit Styroporplatten zwischen den Sparren gedämmt.
Das großzügige, helle Studio wurde mitsamt der Dachterrasse inklusive der SAUNALUX-Sauna-Badeinheit 2014 mit neuem Dachstuhl aufwendig ausgebaut. Wände und Dach sind sehr effektiv gedämmt mit Holzweichfaserplatten und eingeblasenen ISOFLOC-Zelluloseschnipseln. Die Yosima-Lehmputzwände erzeugen ein angenehmes Raumklima. Das hochwertige Eichenparkett schenkt einen Hauch von Exklusivität. Durch ein großes Fenster zum Hof und 4 Velux-Dachflächenfenster (teilweise solarbetrieben) ist der Raum ganztags lichtdurchflutet und durch die zurückgesetzte Lage angenehm ruhig. Die Raumhöhe von 4 Metern (Pultdach) schenkt ein Gefühl von Freiheit.
Über die untere Terrasse mit polygon verlegten fränkischen Muschelkalkplatten gelangt man in den Vorraum des separaten Gewerbegebäudetrakts (Seminarraum). Die Wände wurden 2014 neu verputzt und mit KREIDEZEIT Sumpfkalkfarbe gestrichen und die Decken mit Gipsplatten abgehängt. Durch die Küche (Ausschank) erreicht man den eigentlichen Seminarraum. Die untere Ebene ist mit Lerchen-Dielen verlegt, die erhöhte Ebene mit OSB-Platten. Die umlaufenden Kupferheizungsrohre liegen teilweise unter weiß gestrichenem Lehmputz, was dem Raum eine behagliche Strahlungswärme schenkt. Die imposanten originalen Bruchsteinmauern und die liebevolle Gestaltung schenkt diesem Rückzugsort eine außergewöhnlich stimmungsvolle Atmosphäre. In der Raummitte befindet sich der Abgang in den urigen, beheizbaren Gewölbekeller, der sich bestens für ein stimmungsvolles Beisammensein eignet.
Die mit Solarthermie unterstützte Pelletsheizung (zentral für alle Einheiten) wurde im Jahr 2000 eingebaut und hatte bei der letzten Feuerstättenüberprüfung noch immer gute Messwerte.
Auf dem Dach der großen Scheune befindet sich zusätzlich eine optimal ausgerichtete Fotovoltaikanlage mit 8,3 kW und einer Einspeisevergütung von 39 Cent/kW, die noch für 7 Jahre garantiert ist. Diese wird als Kleinbetrieb extra verkauft.
Zur Heizungsunterstützung und stilvollen Behaglichkeit in den Wintermonaten gibt es 3 Kaminöfen (Studio, Seminarraum, Küche OG).

Lage

Halsheim mit seinen ca. 260 Einwohnern und vielen jungen Familien ist ein Ortsteil von Arnstein/Unterfranken und liegt im idyllischen Werntal, ca. 25 km nördlich von Würzburg und 30 km westlich von Schweinfurt an der B26. Halsheim ist seit 1250 Jahren urkundlich erwähnt und damit ältester Weinort Frankens!
In Halsheim selbst kann man biologisch angebautes Gemüse, Eier, Nudeln und Wildprodukte im „Gerd´s Hofladen“ erhalten, im Frühjahr auch Bio-Pflänzlinge für den eigenen Anbau. Zweimal in der Woche hält das Bäcker-Auto im Dorf. Im Nachbarort Müdesheim gibt es einen Ziegenbauern mit allerlei frischen Ziegenmilch, -käse und -fleisch Produkten, im Nachbarort Binsfeld einen Biobauern, bei dem man Rindfleisch, Dinkel und Kartoffeln kaufen kann.
Es gibt einen Kinderspielplatz und für die Jugend am Ortsrand den vor 30 Jahren in Eigeninitiative gegründeten „Bauwagen“, der sich zu einem offiziellen Jugendzentrum etabliert hat. Die „Alte Schule“ ist das Vereinsheim des Radfahrvereins, in dem Tischtennis für Jugendliche angeboten wird und sich eine Theatergruppe trifft. Des Weiteren kann man sich noch im Obst-und Gartenbauverein und der Freiwilligen Feuerwehr engagieren. Diverse Yogakurs-Angebote können derzeit im eigenen Haus und in einem weiteren Yogazentrum wahrgenommen werden. Die katholische St. Sebastian-Kirche hat ausgesprochen wohltönende Glocken.
Ein positiver Ausblick auf die Verbesserung der Lebens-, Wohn- und Arbeitsverhältnisse in Halsheim ist die bewilligte und sich im anfänglichen Planungsprozess befindende „Dorferneuerung“. In diesem Rahmen hat sich ein Arbeitskreis „Energie“ gebildet. Fast die Hälfte der Haushalte haben bereits dem Anschluss an die Nahwärme-Versorgung über ein Hackschnitzelheizkraftwerk oder eine Wärmpumpenanlage zugestimmt. Der Anschluss ist wesentlich preisgünstiger als der Einbau, sowie die laufenden Kosten einer neuen eigenen Heizung.
Auch der geplante Ausbau der B26N wird eine ganz wesentliche Verbesserung der Lebensqualität in Halsheim bewirken, da der Durchgangsverkehr wegfallen wird.
Zur A3 Richtung Frankfurt sind es 37 km (Marktheidenfeld). Zur A7 Richtung Kassel sind es 23 km (Hammelburg), zur A7 Richtung in die südliche Richtung – Nürnberg oder Ulm - sind es 15 km (Gramschatzer Wald). Zur A70 Richtung Bamberg sind es 20 km (Wernecker Dreieck). Zur A71 Richtung Erfurt sind es 25 km (Bergrheinfeld). Zur A81 Richtung Heilbronn/Stuttgart sind es 34 km (Kist).
Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind in Retzbach-Zellingen und Karlstadt. Die nächst größeren Bahnhöfe sind in Würzburg und Schweinfurt.
Halsheim ist über den ÖPNV mit der Buslinie 672 der Würzburger Versorgungs- und VerkehrsGmbH (WVV) erreichbar, die zwischen Karlstadt und Arnstein verkehrt.
In Arnstein (6km) gibt es an Infrastruktur: 2 Zahnärzte, mehrere Allgemein Ärzte, darunter auch Homöopathen und Heilpraktiker, 5 Physiotherapiepraxen, eine Apotheke, einen Optiker, eine Gärtnerei, 2 Blumenläden, 3 Frisörsalons, 3 Supermärkte, einen Metzger, einen Wochenmarkt, 4 Bäcker, ein Konditorei-Café, 8 Restaurants (fränkisch, italienisch, griechisch, türkisch, vietnamesisch), VHS-Programm.
Der von Halsheim aus nächst gelegene Kindergarten im Nachbarort Binsfeld (1,5km) ist an ein Mehrgenerationenhaus angeschlossen. Der Arnsteiner Waldkindergarten „Wurzelzwerge“ besteht bereits seit 1991. Viele aufgeschlossene, kinderreiche, junge Familien leben in Halsheim!
In Arnstein gibt es eine Grund-und Hauptschule, sowie eine Realschule. Das naturwissenschaftlich - technologisch und sprachliche Johann-Schöner-Gymnasium liegt in Karlstadt und hat einen guten Ruf auch in der musischen Ausbildung.
Freizeit/Erholung­: Hallenbad, Naturbadesee, Werntalradweg, Gramschatzer Wald (Klettergarten), Reiterhof Gut Ebenroth

Lage-Check

Natur
200m
Mobilität
100m
Sport
250m
Medizin
1.2km
Einkaufen
50m
Kultur
Restaurants
Nachtleben

Energie

Energieeffizienzklasse
D
Energieausweistyp
Bedarfsausweis
Wesentlicher Energieträger
Holzpellets
Endenergiebedarf
123,74 kWh/(m²a)

PDF

Sonstiges

Makleranfragen unerwünscht!

Themenportale

Nachricht direkt an den Verkäufer senden

Fragen zu diesem Haus? Interesse zeigen oder einen Besichtigungstermin vereinbaren?

Klicken Sie hier, um dem Anbieter eine Nachricht zu senden: